Harzlich Willkommen!

Login


Einsatzbericht Nr. 22 : Brandeinsatz

Freitag ,17 Mai. 2019 um 21:58 Uhr

Brennt Ast in Stromleitung

Noch während der abschließenden Maßnahmen an der Einsatzstelle Clausthaler Straße, erreichte uns ein weiterer Alarm. Es wurde ein brennender Ast in einer Stromleitung im Bereich "Hilfe Gottes" in der Siedlung Taubenborn gemeldet. Vor Ort wurde die Einsatzstelle erkundet und der Gefahrenbereich abgesperrt. Ein Ast eines Ahorn Baumes hing in einer 20.000 Volt führenden Freileitung und löste hierdurch Kurzschlüsse aus. Glühende Funken fielen zu Boden und einzelne Blätter des Baumes fingen Feuer. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet, sowie der Brandschutz sichergestellt. Auch hier musste der örtliche Energieversorger angefordert werden um die Leitung Stromlos zu schalten. Erst danach war ein gefahrloses Arbeiten möglich. Nach Abschaltung des Freileitung wurde der betroffene Bereich mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 21 : Technische Hilfeleistung

Freitag ,17 Mai. 2019 um 21:13 Uhr

Gasgeruch

Wir wurden zu einem gemeldeten Gasgeruch in einem Mehrfamilienhaus in der Clausthaler Straße alarmiert. Vor Ort wurde der Gefahrenbereich abgesperrt und das Gebäude geräumt. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz führte im Keller Messungen mit einem Mehrgaswarngerät durch und sperrte die Gaszufuhr ab. Das eingesetzte Messgerät zeigte keine auffälligen Werte an. Zusätzlich wurde der örtliche Energieversorger angefordert, um mit einem speziellen Messgerät welches auf Erdgas abgestimmt ist abschließende Messungen durchzuführen. Vermutlich stammte der wahrgenommene Geruch, aus einem Bodenablauf im Keller des Gebäudes.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 20 : Technische Hilfeleistung

Dienstag ,14 Mai. 2019 um 20:04 Uhr

Tierrettung

Anforderung der Drehleiter durch die Feuerwehr Badenhausen zu einer Tierrettung.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 19 : Brandeinsatz - BMA

Montag ,13 Mai. 2019 um 22:46 Uhr

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Wir wurden zu einer Ausgelösten Brandmeldeanlage in einer Pflegeeinrichtung alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Brandmeldeanlage durch eine Rauchentwicklung eines Toasters ausgelöst wurde. Nach dem Rückstellen der Anlage rückten die Fahrzeuge wieder ein.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 18 : Brandeinsatz - BMA

Samstag ,11 Mai. 2019 um 10:04 Uhr

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Auslösen der automatischen Brandmeldeanlage in einem Seniorenheim. Vermutlich wurde der Alarm aufgrund von Wasserdampf ausgelöst.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 17 : Brandsicherheitswache

Dienstag ,30 Apr. 2019 um 19:00 Uhr

Brandsicherheitswache Walpurgis

Beim Walpurgis "Open Air Theater" am Hübichenstein wurde Brandsicherheitswachdienst geleistet. Es wurden kleinere Entstehungsbrände ausgelöst durch Pyrotechnik mittels Kleinlöschgerät abgelöscht.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 16 : Gefahrguteinsatz

Donnerstag ,25 Apr. 2019 um 15:47 Uhr

Auslaufende Salpetersäure

Einsatzfoto : Freiwillige Feuerwehr Bergstadt Bad Grund (Harz)

Es war zu einem Gefahrgutunfall auf einem Werksgelände in Osterode gekommen, bei dem etwa 800 Liter einer Emulsion ausgelaufen waren. Verletzte gab es nicht. Hauptbestandteil der Emulsion war Salpetersäure. Der Stoff hatte sich bereits auf ein angrenzendes Industriegelände ausgebreitet und drohte, in die Kanalisation zu laufen. Der betroffene Betrieb wurde umgehend evakuiert und eine Absperrgrenze von 50 Metern eingerichtet. Neben der Ortsfeuerwehr Osterode wurde auch der Gefahrgutzug Nord des Landkreises Göttingen alarmiert. Dieser besteht neben Kräften aus Osterode auch aus Einheiten aus Bad Lauterberg, Herzberg, Bad Grund, Hattorf und Bad Sachsa. Außerdem wurden Fachberater und Messfahrzeuge aus Gimte sowie Rettungsdienst und Notarzt alarmiert. Im Einsatzverlauf wurde auch der Fachzug Logistik des Landkreises Göttingen alarmiert, um die rund 100 Einsatzkräfte zu verpflegen.

Während ein Trupp unter Chemikalienschutzanzug zur weiteren Erkundung vorging nahm der Einsatzleiter zunächst telefonischen Kontakt zum Fachberater in Gimte auf. Zu diesem Zeitpunkt lag bereits ein Sicherheitsdatenblatt des betroffenen Stoffes vor und erste Sofortmaßnahmen konnten besprochen werden. Eine Ausbreitung in die Kanalisation und der Kontakt zu Metallen muss vorerst verhindert werden. Nach Rücksprache mit dem Fachberater besteht zur jetzigen Situation allerdings keine Gefahr für die Bevölkerung durch Ausgasung oder ähnlichem, so dass von Bevölkerungswarnungen oder weiteren Evakuierungen abgesehen werden kann.

Als Erstmaßnahmen wurden Kanalabläufe abgedichtet und kleine Dämme mit Sand und Chemikalienbinder errichtet. Weiterhin wurden die Untere Wasserbehörde des Landkreises Göttingen, das Gewerbeaufsichtsamt Göttingen und der Fachdienst Bauen - Bereich Tiefbau der Stadt Osterode an die Einsatzstelle angefordert. Nach Eintreffen aller Fachberater, Behörden und Fachdienste erfolgte eine erste Lagebesprechung aller Beteiligten, um die weiteren Maßnahmen festzulegen. Danach kann der ausgetretene Stoff unter starker Verdünnung mit Wasser dem Schmutzwasserkanal und damit der Kläranlage zugeführt werden. Eine Zuführung in das Regenwasser und somit der Natur muss allerdings verhindert werden, ebenso der Kontakt mit Metallen. Ein einfaches Spülen der betroffenen Flächen mit Wasser würde aber genau das bewirken.

Nach Sichtung der Entwässerungspläne wurden zunächst Teile des Regenwassersystems mit pneumatischen Dichtkissen abgedichtet. In diese abgeschotteten Bereiche wurde dann das Spülwasser eingeleitet. Dieses musste von dort in die Abwasserkanalisation umgepumpt werden, was teilweise mit Problemen behaftet war, wodurch die Arbeiten mehrmals unterbrochen werden mussten. Zu dessen Behebung kam auch ein Spülwagen einer Fachfirma zum Einsatz, der die Einsatzstelle insgesamt drei mal anfahren musste. Während der Arbeiten wurde mehrmals der ph-Wert auf den betroffenen Flächen gemessen. Erst gegen 1 Uhr in der Nacht waren alle Spül- und Umpumpmaßnahmen beendet und neutrale ph-Werte erreicht. Nach Rückbau des gesamten Materials und Renigung bzw. Dekontamination waren alle Einsatzmittel gegen 3 Uhr in der Nacht wieder einsatzbereit.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Osterode: ELW 1, TLF 16/25, HLF 20/24, GW-L 1, RW 2, MTF

Fachzug Gefahrgut Nord des Landkreises Göttingen: ELW 1, GW-G, MZF, diverse MTF

Führung der Umweltfeuerwehr des Landkreises Göttingen mit Fachberater und Messfahrzeugen

Fachzug Logistik des Landkreises Göttingen

Feuerwehrtechnische Zentrale: LKW

Stadtbrandmeister mit KdoW

Kreisbrandmeister mit KdoW

Rettungsdienst: NEF, diverse RTW, Leitender Notarzt

Polizei: 1 Streifenwagen

Fachdienst Bauen der Stadt Osterode mit 2 Mitarbeitern

Untere Wasserbehörde des Landkreises Göttingen mit 1 Mitarbeiter

Gewerbeaufsichtsamt Göttingen mit 1 Mitarbeiter

 

Bericht: Feuerwehr Osterode

Fotos: M. Herzberg (KFV Osterode)

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 15 : Brandeinsatz

Mittwoch ,17 Apr. 2019 um 16:14 Uhr

Waldbrand

Einsatzfoto : Freiwillige Feuerwehr Bergstadt Bad Grund (Harz)

Der erste "Bad Grundner Begegnungsmarkt" am Hübichplatz war gerade im vollen Gange, als wir über unsere Digitalen Meldeempfänger zu einem Waldbrand nach Gittelde alarmiert wurden. Dort war es aus bisher noch unbekannter Ursache zu einem Brand in einem abgelegenen Waldstück gekommen. Die sichtbare Rauchsäule auf der Anfahrt zur Einsatzstelle, signalisierte einen länger andauernden Brandeinsatz.
Vor Ort nahmen wir zusammen mit den Einsatzkräften der Feuerwehren Gittelde und Windhausen mehrere C- Rohre zur Brandbekämpfung vor und konnten so die zeitweise schnelle Brandausbreitung stoppen. Es mussten einige hundert Meter Schlauchleitung von den Fahrzeugen bis zur Einsatzstelle verlegt werden. Die Wasserversorgung wurde über die eingesetzten Wasserführenden Fahrzeuge im Pendelverkehr zur Einsatzstelle durchgeführt, da sich keine Wasserentnahmestelle in unmittelbarer Nähe befand. Im späteren Einsatzverlauf wurde die Feuerwehr Lasfelde nachalarmiert, um an der Wasserübegabestelle zwei 2000 Liter fassende Faltbehälter zum "zwischenspeichern" des Löschwassers zu ermöglichen, sowie bei der Wasserförderung zu unterstützen. Es schlossen sich umfangreiche Nachlöscharbeiten an. Gegen 21:00 Uhr waren wir wieder Einsatzbereit im Feuerwehrhaus.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 14 : Brandeinsatz

Sonntag ,14 Apr. 2019 um 01:53 Uhr

Flächenbrand / Feuerschein

Ein PKW Fahrer hatte auf dem Weg Richtung Seesen, in Höhe der B 242 Bad Grund einen Feuerschein gemeldet. Mit mehreren Fahrzeugen suchten wir die Bundesstraße zwischen beiden Kreisgrenzen intensiv ab, konnten jedoch kein Feuer entdecken.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 13 : Brandeinsatz

Montag ,08 Apr. 2019 um 11:42 Uhr

Fassadenbrand

Einsatzfoto : Freiwillige Feuerwehr Bergstadt Bad Grund (Harz)

Um 11:42 Uhr wurden wir zu einem Brand an einem Wohngebäude in der Straße "Grüne Tanne" alarmiert. Dort waren an einem Einfamilienhaus Teile der Fassade in Brand geraten. Das Feuer breitete sich zudem in den Dachkasten aus. Durch den Einsatz zweier C- Rohre, sowie das Wenderohr der Drehleiter konnte das Feuer in diesem Bereich gestoppt werden, sodass es das Innere des Wohngebäudes nicht erreichte. Hierbei wurden drei Trupps unter schwerem Atemschutz eingesetzt. Es schlossen sich umfangreiche Nachlöscharbeiten an, bei denen zwei Wärmebildkameras zum Einsatz kamen.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Bad Grund: ELW 1, HLF 20/24, DLK 23/12, TLF 20/40, MZF
Gemeindebrandmeister Bad Grund: PKW
Rettungsdienst: RTW, NEF
Polizei: Ein Fahrzeug

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 12 : Technische Hilfeleistung

Sonntag ,07 Apr. 2019 um 12:16 Uhr

Notfalltüröffnung

Zusammen mit dem Rettungsdienst wurden wir zu einer Notfalltüröffnung nach Laubhütte alarmiert. Die Tür wurde geöffnet und somit dem Rettungsdienst der Zugang zum Patienten ermöglicht.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 11 : Brandeinsatz

Freitag ,05 Apr. 2019 um 06:18 Uhr

Wohnhausbrand

Einsatzfoto : Freiwillige Feuerwehr Bergstadt Bad Grund (Harz)

Um 06:18 wurden die Feuerwehren der Gemeinde Bad Grund, sowie der Rettungsdienst zu einem gemeldetem Dachstuhlbrand alarmiert. Bei Ankunft der ersten Kräfte, brannten Bereiche des Kellers, des Erdgeschosses, sowie der Vorbau des Wohnhauses in voller Ausdehnung. Das Feuer wurde durch den Erstangriff schnell unter Kontrolle gebracht und eine Ausbreitung auf den Dachstuhl konnte verhindert werden. Mehrere Trupps führten im Innenangriff eine Personensuche durch, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch Personen im Gebäude befinden. Parallel dazu wurde mithilfe der Drehleiter eine Riegelstellung aufgebaut. Umfangreiche Nachlöscharbeiten schlossen sich an, bei denen auch Netzmittel eingesetzt wurde. Bis in die frühen Nachmittagsstunden wurden Fahrzeuge und Geräte gereinigt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

Eingesetzte Kräfte: 

Feuerwehr Bad Grund: ELW 1, HLF 20/24, DLK 23/12, TLF 20/40, MZF
Feuerwehr Badenhausen: LF 10/6, MTW
Feuerwehr Eisdorf: LF 8/6
Feuerwehr Gittelde: TLF 16/25, LF 16, MTW
Löschgruppe Willensen: TSF
Feuerwehr Windhausen: LF 10/6, MTW
Gemeindebrandmeister Bad Grund: PKW
Stellvertretender Kreisbrandmeister: PKW
Feuerwehrtechnische Zentrale Osterode: LKW
Rettungsdienst: NEF, RTW
DRK Bereitschaft Osterode: RTW
Polizei und Kriminalpolizei mit jeweils einem Fahrzeug
Harz Energie: Ein Fahrzeug

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 10 : Brandeinsatz - BMA

Dienstag ,26 Mär. 2019 um 20:18 Uhr

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Wir wurden zu einer Ausgelösten Brandmeldeanlage in einer Pflegeeinrichtung alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Brandmeldeanlage vermutlich durch den Rauch einer E-Zigarette ausgelöst wurde. Nach dem Rückstellen der Anlage rückten die Fahrzeuge wieder ein.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 9 : Technische Hilfeleistung

Montag ,25 Mär. 2019 um 00:29 Uhr

Notfalltüröffnung

Zusammen mit dem Rettungsdienst wurden wir zu einer Notfalltüröffnung in die Osteroder Straße alarmiert. Die Tür wurde geöffnet und somit dem Rettungsdienst der Zugang zum Patienten ermöglicht.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 8 : Brandeinsatz - BMA

Mittwoch ,20 Mär. 2019 um 18:41 Uhr

Ausgelöste Brandmeldeanlage

In einem Wohnheim am Markt hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Trotz gründlicher Erkundung des betroffenen Bereiches konnte kein Grund für die Auslösung festgestellt werden. Die Anlage wurde wieder zurückgesetzt.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 7 : Technische Hilfeleistung

Dienstag ,12 Feb. 2019 um 10:17 Uhr

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Ein PKW hatte sich auf der B 242 in der sogenannten "Pferdetränke Kurve" überschlagen und war auf der Fahrertür zum liegen gekommen. Zusammen mit der Feuerwehr Windhausen, dem Rettungsdienst und der Polizei erfolgte für uns die Alarmierung um 10:17 Uhr über unsere Digitalen Meldeempfänger. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der PKW bereits durch Ersthelfer wieder auf die Räder gestellt wurden. Der Fahrer wurde durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend aus seinem Fahrzeug gerettet. Zusätzlich sicherten wir die Einsatzstelle ab, stellten den Brandschutz sicher, klemmten die Fahrzeugbatterie ab und sicherten während der Rettung den nicht ausgelösten Fahrerairbag durch ein spezielles Sicherungssystem gegen unbeabsichtigtes auslösen. Der PKW Fahrer wurde in ein Krankenhaus transportiert.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 6 : Technische Hilfeleistung

Samstag ,09 Feb. 2019 um 13:31 Uhr

Ölspur

An einem PKW war es aufgrund eines technischen defektes zum Austritt von Hydrauliköl gekommen. Mittels Ölbindemittel wurde die Ölspur abgestreut.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 5 : Technische Hilfeleistung

Freitag ,08 Feb. 2019 um 15:27 Uhr

Notfalltüröffnung

Zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei wurden wir zu einer Notfalltüröffnung in die Ostpreußenstraße alarmiert. Die Tür wurde geöffnet und somit dem Rettungsdienst und der Polizei der Zugang zum Patienten ermöglicht.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 4 : Brandeinsatz

Dienstag ,01 Jan. 2019 um 22:18 Uhr

Dachstuhlbrand - Nachlöscharbeiten

Einsatzfoto : Freiwillige Feuerwehr Bergstadt Bad Grund (Harz)

Die Feuerwehr Eisdorf und die Löschgruppe Willensen wurden zu Nachlöscharbeiten am Brandobjekt alarmiert. In einer Ecke des Dachbodens loderten erneut Flammen auf. Da der Spitzboden nicht gefahrlos betreten werden kann, wurde um 22:18 Uhr die Drehleiter und anschließend der restliche Löschzug nachgefordert. Zusätzlich zum Löschwasser wurde Schaummittel zugemischt, um einen besseren Löscherfolg zu erziehen. Hierdurch wird dem Wasser die Oberflächenspannung entzogen und das Löschmittel dringt tiefer in das Brandgut ein

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 3 : Brandeinsatz

Dienstag ,01 Jan. 2019 um 16:18 Uhr

Küchenbrand

Einsatzfoto : Freiwillige Feuerwehr Bergstadt Bad Grund (Harz)

Zum dritten Brandeinsatz an diesem Tag wurden wir zu einem Küchenbrand in die Pfarrwiese gerufen. Während der Anfahrt teilte die Leitstelle dem Einsatzleiter mit, dass sich noch mehrere Personen im Gebäude aufhalten würden. Dieses bestätigte sich auch beim eintreffen. Sofort wurden zwei Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung eingesetzt. Zwei Personen konnten aus dem Gebäude geführt werden, eine dritte bedingt gehfähige Person wurde durch einen Trupp aus dem verqualmten Wohngebäude gerettet. Alle geretteten Personen wurden an den Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus transportiert. Das Feuer in der Küche, welches sich im Bereich des E- Herd befand konnte zügig gelöscht werden. Ein mobiler Rauchverschluss welcher durch den vorgehenden Trupp an der Küchentür gesetzt wurde, sorgte für ein zurückhalten des Rauches aus der Küche. Mit einem Turbolüfter wurde das Gebäude anschließend belüftet. Im Einsatz waren die Feuerwehr Bad Grund mit allen Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften, der Gemeindebrandmeister Bad Grund, die Polizei mit einem Fahrzeug und der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen sowie dem Notarzteinsatzfahrzeug. 

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 2 : Brandeinsatz

Dienstag ,01 Jan. 2019 um 08:35 Uhr

Müllcontainerbrand

Einsatzfoto : Freiwillige Feuerwehr Bergstadt Bad Grund (Harz)

Es brannte ein 1100 Liter fassender Restmüllcontainer am Hübichweg. Ein Trupp unter Atemschutz löschte den brennenden Inhalt mit der Schnellangriffseinrichtung des Hilfeleistungslöschfahrzeugs (HLF) ab.

Detailbericht
 
Einsatzbericht Nr. 1 : Brandeinsatz

Dienstag ,01 Jan. 2019 um 00:19 Uhr

Dachstuhlbrand

Einsatzfoto : Freiwillige Feuerwehr Bergstadt Bad Grund (Harz)

Die Feuerwehren der Gemeinde Bad Grund, sowie die Feuerwehr Förste und der Rettungsdienst wurden um 0:19 Uhr zu einem Dachstuhlbrand an einem Wohnhaus in Eisdorf alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannten Teilbereiche des Dachstuhls bereits in voller Ausdehnung. Die Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Die Brandbekämpfung wurde durch mehrere Atemschutztrupps im Innenangriff, sowie von der Drehleiter aus durchgeführt. Nach relativ kurzer Zeit konnte "Feuer unter Kontrolle" gemeldet werden. Es schlossen sich umfangreiche Nachlöscharbeiten an. Die Polizei hat die Ermittlungen zur zur Brandursache aufgenommen.

Detailbericht
 

Einsatzstatistik


Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Bergstadt Bad Grund (Harz). Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Copyright 2011 Einsatzberichte/statistik. Freiwillige Feuerwehr Bergstadt Bad Grund (Harz)
Template Joomla 1.7 by Wordpress themes free